Präsentation


Let's educate for Health

Education is the most powerful weapon which you can use to change the world.Nelson Mandela

80.000
Kinder sterben jedes Jahr in Südafrika vor ihrem 5. Geburtstag an den Folgen vermeidbarer Krankheiten.
2 Hauptprobleme sind
hierfür verantwortlich
1. Problem

1Medizinisches
Grundwissen

Mangelndes medizinisches Grundwissen führt dazu, dass Eltern und Erzieher Warnsymptome von Gesundheitsproblemen bei Kindern nicht erkennen. Es fehlt an Wissen, wie sie im Krankheitsfall sinnvoll reagieren können, und es gibt kaum Möglichkeiten, entsprechende Informationen einzuholen.
2. Problem

2Medizinische
Versorgung

Die medizinische Versorgung ist in den ländlichen und stark unterprivilegierten Gebieten unzureichend. Bei akuten gesundheitlichen Problemen ist ein Arzt mit entsprechender Fachkenntnis oft nicht erreichbar.
was wird gebraucht?

Was wird gebraucht?

Zugang zu Bildung

Zugang zu Wissen

Zugang zu Ärzten

was wir tun

Wie wir helfen

Zugang zu Bildung

Ausbildungsprogramm

Das Ausbildungsprogramm ist eine Kombination aus Seminaren vor Ort und einer E-Learning Plattform. Es richtet sich vor allem an Kindergärtnerinnen.

Sie sind als enge Bezugspersonen der Kinder und Eltern die entscheidenden Multiplikatoren für gesundheitsrelevantes Wissen an der Basis der Township community.

  • Educate App
  • On-Site Training

Zugang zu Wissen

Wissensdatenbank

Über eine leicht verständliche Wissensdatenbank können Informationen zu den wichtigsten Erkrankungen jederzeit online abgerufen werden.

Für Eltern, Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern steht jeweils ein dem Bedarf und Bildungsniveau angepasster Zugang zur Verfügung.

  • Knowledge + Diagnosis App
  • Ecology

Zugang zu Ärzten

Telemedizin

Durch ein Telemedizin Portal können sich Krankenschwestern in Gebieten ärztlicher Unterversorgung jederzeit an kooperierende Fachärzte wenden.

Sie können Befunde in Form von Text, Bild, und Video an Spezialisten weiterleiten und erhalten umgehend wichtige, spezialisierte Behandlungsinformationen.

  • Clinic App
  • Medical Consulting
unsere Vision

Die Vision

Wir unterstützen die Kinder der Townships des südlichen Afrika in ihrer leiblichen, seelischen und geistigen Entwicklung so, dass sie ihren eigenen Weg in ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben gehen können. Es ist uns ein Anliegen durch integrative Medizin eine Brücke zwischen den traditionellen Heilmethoden des südlichen Afrika und einer modernen, naturwissenschaftlichen Medizin zu spannen. Wir schaffen dadurch eine Vertrauensbasis für unsere Arbeit und leisten einen Beitrag zur kulturellen Verständigung innerhalb der Entwicklungszusammenarbeit.
Um das Leben der Kinder in den Townships jetzt und in Zukunft nachhaltig zu verbessern brauchen wir niedrigschwellige Angebote wie diese noch viel mehr.
Ulla Schmidt
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
The burden of disease amongst children in Sub-saharan Africa remains significant. I-med vision is a fantastic non-profit initiative that aims to improve healthcare in South Africa. It represents the perfect marriage between technology and public health. I look forward to supporting some of its projects in the near future.
Dr. Sanju Sobnach
General Surgery Resident, Cape Town